Frische Pfifferlinge

Der Start der Pfifferlings-Saison hat begonnen. Noch bis weit in den Herbst hinein können die aromatischen Wildpilze genossen werden. In Deutschland fallen Pfifferlinge übrigens unter den Artenschutz. Für den Eigenbedarf ist das Sammeln jedoch trotzdem erlaubt. Der Handel allerdings ist vollständig auf den Import angewiesen. Meist stammen die auch als Eierschwämmchen bekannten Pfifferlinge hier aus Osteuropa. Aufgrund einer möglichen Belastung durch Schwermetalle sowie - Stichwort Tschernobyl - Radioaktivität unterliegt die Einfuhr strengen Kontrollen. Auch wenn die Grenzwerte sehr niedrig angesetzt sind, sollte man sich die Delikatesse nicht häufiger als zweimal in der Woche gönnen. Etwas Vorsicht bei der Portionsgröße sollte zudem aus einem weiteren Grund walten: Pfifferlinge bestehen zwar hauptsächlich aus Wasser und gehören mit 11 Kilokalorien pro 100 Gramm nicht gerade zu den Dickmachern. Allerdings sind sie nicht gerade leicht verdaulich. Größere Mengen können daher gerade am Abend schwer im Magen liegen.

Frische und Qualität von Pfifferlingen
Qualitativ sind kleinere Pfifferlinge den größeren überlegen. Besonders frische Pilze fallen durch einen leicht fruchtigen Duft auf, sind insbesondere am Stil saftig und überzeugen durch ein kräftiges Orange-Gelb. Außerdem sollten gute Qualitäten möglichst unbeschädigte Hüte aufweisen. Pfiffer-linge sind für den alsbaldigen Verzehr bestimmt und sollten lediglich beispielsweise mit einer Pilzbürste vorsichtig gereinigt werden. Falls dennoch ein leichtes Abspülen erforderlich ist, werden die Pfifferlinge unmittelbar danach sorgfältig abgetupft. In ein Wasserbad gehören sie keinesfalls. Anders als viele Kulturpilze sind Pfifferlinge nicht für den rohen Verzehr geeignet, da ein Befall mit den Eiern des Fuchsbandwurms möglich ist. Durch das Erhitzen werden sie jedoch zuverlässig abgetötet. Falls schließlich Reste vom Pilzgericht übrig bleiben, sollten sie sofort in den Kühlschrank gelangen. Dann können Sie Pfifferlinge auch entgegen früherer Warnungen problemlos am nächsten Tag aufwärmen.

Zurück zur Newsübersicht

Hotel & Restaurant macht Betriebsurlaub!

Wir tanken unsere Akkus auf und schließen sowohl das Hotel als auch das Restaurant im Zeitraum vom 09.07.24 bis einschl. 23.07.24.

Ab dem 24.07.24 sind wir wieder in gewohnter Qualität und mit dem gesamten Team für Sie da. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Kontakt

Hotel Gasthaus Waldmutter
Hardt 6 | 48324 Sendenhorst

02526 93 270

Öffnungszeiten

7 Tage für Sie geöffnet
von 11.00 bis 23.00 Uhr

Küchenzeiten

12.00 bis 14.00 und
18.00 bis 22.00 Uhr

Das Hotel und Gasthaus Waldmutter in Sendenhorst – Eine Adresse mit Tradition in den Bereichen Restaurant, Hotel, Hochzeitslocation, Feiern, Hochzeit, Tagung, Kegelbahn, Gasthaus, Biergarten, Café. Gut und schnell erreichbar für Gäste aus Sendenhorst, Albersloh, Ennigerloh, Warendorf, Telgte, Rinkerode, Drensteinfurt, Ahlen und Münster. Sie möchten die Domstadt Münster besuchen, Wandern oder Radwandern auf der 100-Schlösser-Route, dem Werse-Radweg oder folgen der Radroute am Dortmund-Ems-Kanal? Machen Sie Halt bei uns – wir haben auch Ladestationen für E-Bikes.

Copyright 2024. All Rights Reserved. Design and SEO by 2P&M Werbeagentur
Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen
You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close